Sebastian Köhli

geboren am 1988 in Lahr/Schwarzwald, Studium der Chemie, Germanistik und Geographie in Karlsruhe,

examinierter Geograph und Germanist.

Ein breites Studium mit Verteifung in Psychologie und Teamkommunikation sowie Projektmanagement, Erfahrungen als Ski-, Golf- und Gymnasiallehrer als auch Leidenschaft zur Technik charakterisieren ihn.

 

Berufung:

"Ich habe mit dem Schreiben angefangen, um mir mein Bild der Welt selbst festzuhalten. Dieses Bild hat sich aber in steter literarischer Entwicklung und Produktion befunden."

"Inzwischen ist die Entwicklung an einen Punkt gekommen, der fester Bestandteil meines Lebens ist, auch wenn der Ausgang ungewiss bleibt. Deshalb stehe ich meiner Schreibe imm kritisch gegenüber."
Nichts anderes beschreibt ihn besser. Aus dieser mindestens schönen, wenn nicht  literarischen Sicht, liebe er es Menschen mit Novellen, Erzählungen und kurzer Prosa aus seiner Sicht auf die Dinge zu überraschen.

 

Schaffen:

 

In der Karlsruher Literaturszene entstanden seit 2009 eine Vielzahl an interessanten zeitgenössischen Kurzprosatexten.

Ein Auszug der Kurzprosa erschien unlängst im Brot&Kunst Verlag unter dem Titel: "Feisste Worte!"

Weiteres wird folgen.

"Und bis dahin halte ich es wie mein Verlag: Auf einen Gemütlichen Drink ist jeder eingeladen, denn er fördert so die Kreativität!"

 

Einflüsse:

 

Künstler: Fyodor Dostoyevsky, Heinrich Böll und Bertolt Brecht sind wohl die stärksten Einflüsse, die sich aus dem Schreiben, den Inhalten und dem Stil herauslesen lassen. Der Anspruch an Realität und Zukunftsideen lässt sich vielleicht im Spannungsfeld zwischen Frank Schätzing und Böll ansiedeln. Ansonsten sind da aber auch tausende von klassischen Filmen von Snatch, Clockwork Orange, Inside Man und vielen Serien die geprägt haben.

 

Realität: "Auf das Schreiben hat alles in meiner Umgebung unmittelbaren Einfluss." Sowohl das Dasein als Skilehrer, Lehrer, Journalist, Golfballprügler, Literaturwissenschaftler, die aktuellsten Nachrichten, Tatort ("Im Schmerz geboren") Freunde, Familie .... etc. alle machen sie Eindruck auf seine Fantasie.

Und aus der Fantasie (Neudeutsch: Kopfkino), werden Texte!

Der Brot und Kunst Verlag von Florian Arleth veröffentlicht besondere, schöne und anspruchsvolle Literatur im kleinen Rahmen, aber mit einem bestechenden Layout.

Die Bücher dieses Verlags können Sie einfach in die Tasche stecken und überall lesen!

 

Wer sich für das Programm, Veranstaltungen und Veröffentlichungen interessiert wird unter

 

http://brotundkunst.blogspot.de/

 

bestens beraten und fündig. Oder ein Klick auf das Logo verweist auch direkt auf die Verlagssite!

 

Oder Alternativ ist auch der Klick auf das Logo verlinkt!

Staphanie Kovacs schreibt ebenfalls Geschichten und hat sich im Freiburger Raum mit ihrem Fantasiewesen Jupi schon einen Namen gemacht.

 

Ihr Buch "Wilde Lillien" ist eines der wenigen durch Crowdfunding finanzierten Bücher und kommt Ende 2015 auf den Markt.

Ich lege euch allen ans Herz mal bei ihr vorbeizuschauen - es lohnt sich!

 

 

Seid nicht verwirrt, ich lege euch hier zwei Links auf ihre Seiten.

 

Klick hier: und ab zu Stephis Webpräsenz.

Klick hier: und ab zum Crowdfunding Projekt Wilde Lillien

Fei(s)ste Worte

Feisste Worte war mein erstes Buch. Dazu entstand der Blog, mehr Recht als Schlecht gepflegt. Ein Ort der Krakelei. Der Erfüllung. Ein Ort vieler Punkte. Mit Kommas habe ich es nicht so.

 

 

In dem Sinne. Arbeiten Sie weniger und lesen Sie mehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass Lesen sie glücklich macht ist deutlich höher.

 

Feisste Worte

Zehn kurze sozial- und politikkritische Geschichten; Unterhaltsam und groß geschrieben.

12,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit
Die Kurzprosa Anthologie

Eine Buch mit kurzen Texten von Freunden und mir.

14,95 €
In den Warenkorb
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit